Vergangenheit - warum wir sie ruhen lassen sollten

Photo by Duy Pham on Unsplash
Photo by Duy Pham on Unsplash

Warum wir die Vergangenheit ruhen lassen sollten und warum wir ihr nur dankbar sein können.

 

Ich bin schon in die Situation geraten mich für meine Vergangenheit zu rechtfertigen. Das würde ich heute nicht mehr tun. Wieso hast du dies oder das so entschieden, wieso hast du das damals so gewollt, warum hast du nicht einen anderen Weg eingeschlagen? Aus Gründen. Gründe die damals richtig und wichtig waren und mich haben handeln lassen, wie ich es getan habe. Weil ich es nicht besser wusste, weil es mir richtig vorkam oder aus hundert anderen Motiven.

 

Wenn dir also jemand gegenüber steht, der dich für etwas verurteilt oder kritisiert, was du getan hast, musst du dich rechtfertigen für das was war?

 

Nein.

 

So wie wir uns heute gegenüberstehen, so sind wir. Die Vergangenheit hat uns zu einem einzigartigem Menschen gemacht, alles was uns begegnet ist, alle Entscheidungen, die wir getroffen haben, haben uns geprägt. Alles ist aus einem bestimmten Grund passiert. 

 

Warum also sollte ich meine Vergangenheit erklären? Ich stehe hier und heute so vor dir. Eine andere Version gibt es nicht, nur diese, und das ist gut so. Liebe sie oder liebe sie nicht. Verändern kannst du sie nicht, nur akzeptieren.

 

 

Titelbild: Photo by Simon Maage on Unsplash

Kommentar schreiben

Kommentare: 0