· 

5 gute Gründe die Pille abzusetzen

EINS. Die Pille ist ein Vitalstoff-Räuber und verbraucht viele Vitamine und Mineralstoffe wie Magnesium, Selen, Zink und B-Vitamine, die der Körper eigentlich dazu braucht, eine gesunde Hormonproduktion zu ermöglichen und andere Abläufe im Körper zu gewährleisten (Verdauung, Blutbildung, Stoffwechsel, Schilddrüsenfunktion, Abwehr- und Immunsystem, Zellerneuerung und viele mehr).

 

ZWEI. Die Pille belastet deine Ausscheidungsorgane. Allen voran wird die Leber damit beschäftigt, das Medikament Pille täglich nicht nur aufzuarbeiten, sondern auch auszuscheiden. Die Leber ist somit unnötig belastet und wird ihren vielen Aufgaben nach jahrelanger Pillen-Einnahme nur noch schwer, oder gar nicht mehr gerecht. Auch unser Ausscheidungsorgan Darm wird von der Pille negativ beeinflusst.

 

DREI. Das Mikrobiom (früher Darmflora genannt) wird von der Pille negativ beeinflusst. Sie begünstigt die Ansiedelung und Ausbreitung ungünstiger Darmbakterien und steigert möglicherweise auch eine vermehrte Pilzbesiedelung des Darms. 

 

VIER. Unter der Gabe der Pille findet kein natürlicher Zyklus statt. Jedoch ist meine persönliche Meinung, dass es eines der elementarsten Dinge ist, sich als Frau selbst gut zu kennen und zu erfahren. Mit einem natürlichen Zyklus, ohne Einfluss irgendwelcher künstlich zugeführten Hormone (dazu zählt auch der Nuva-Ring und die Hormons-Spirale) kannst du Zugang zu deinem weiblichen Körper finden und wahre Wertschätzung für dieses Wunderwerk entdecken.

 

FÜNF. Die Pille beeinflusst unsere Partnerwahl. Inzwischen ist gut erforscht worden, dass Frauen unter Einfluss künstlicher Hormone andere Männer attraktiv finden, als wenn sie keine Pille und Co. zu sich nehmen würden. Das finde ich einen ganz bemerkenswerten Punkt, den ich hier nicht unerwähnt lassen wollte. 

 

Die Pille ist in meinen Augen für genau einen Zweck sinnvoll und für nichts anderes: Verhütung. Leider wird die Pille als "Therapie" für verschiedene Beschwerden eingesetzt. Für Probleme wie Akne und starke Menstruationsbeschwerden oder unregelmäßige und ausbleibende Zyklen wir die sie immer noch eingesetzt. Dabei verdeckt man mit der Gabe von künstlichen Hormonen nur die Symptome, die eigentliche Ursache wird ignoriert und das Problem somit nicht gelöst. Irgendwann kommt der Tag, an dem die Pille aus vielerlei Gründen abgesetzt werden möchte oder muss. Oft kommen dann die "alten Probleme" wieder. 

 

Auch wenn die Pille ein beliebtes Verhütungsmittel ist, so gibt es doch wirklich gute Alternativen. Manche Methoden müssen erst erlernt werden oder sind nicht so bequem. Aber was gibt es wertvolleres, als mit dem eigenen Zyklus als Frau im Einklang mit sich selbst zu leben? 

Ich kenne jedenfalls keine Frau, die es bereut hat, die Pille aus ihrem Leben zu verbannen. Die Gründe hierfür habe ich euch heute genannt. Wie man am besten vorgeht, um die Pille abzusetzen, erkläre ich im nächsten Beitrag. 

 

Bis dahin bin ich gerne für deine Fragen da, kontaktiere mich gerne jederzeit!

 

Fotos by simone-van-der-koelen & reproductive-health-supplies-coalition

 

Quellen: 

Hormonpower, Marjolein Dubbers

Hormoncode, Alisa Viti

Kommentar schreiben

Kommentare: 0